Mitmachen macht Mut. Gemeinsam gegen Gewalt.

MamMut: MITMACHEN MACHT MUT. GEMEINSAM GEGEN GEWALT.

Nummer gegen Kummer

Was ist MamMut?

Weißt du, was MamMut ist?

Klar, ein Mammut war ein zotteliges Tier in der Urzeit. Es war stark und konnte sich mit seinen langen Stoßzähnen gut wehren!

Unser Projekt heißt auch MamMut. Der Name steht für „Mitmachen macht Mut. Gemeinsam gegen Gewalt“.

Überall auf der Welt, auch bei uns in Deutschland, erleben Frauen und Kinder Gewalt. Frauen und Mädchen, weil sie weiblich sind und deswegen als weniger wertvoll gesehen werden. Jungen und Männer erleben Gewalt, weil andere ihre Stärke und Macht zeigen müssen. Kinder erleben Gewalt, weil sie noch jung sind!

Gewalt kann verschiedene Formen haben:  Es gibt körperliche, seelische und mündliche Gewalt: Wörter tun anders weh als Schläge – aber schmerzhaft ist beides!

  • Mit MamMut erfährst du, dass Mädchen und Jungen gleich gut sind. Und dass Frauen und Männer Rechte haben. Auch, dass Kinder eigene Rechte haben: Kinderrechte!
  • Mit MamMut lernst du deine Rechte als Kind kennen. Und du lernst, was du tun kannst, wenn jemand deine Rechte verletzt.
  • Mit MamMut erfährst du, dass Gewalt unterschiedlich aussehen kann. Du lernst, wie du dich gegen Gewalt wehren kannst.
  • Mit MamMut erfährst du, dass du nicht allein bist und dir Hilfe holen kannst. Egal, ob du ein Mädchen bist oder ein Junge.

MamMut ist ein Projekt für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Für das Projekt kommen Leute von MamMut einen Vormittag lang an deine Schule. Sie erarbeiten mit dir und deiner Klasse in Spielen, Gesprächen und einem Theaterstück, wie ihr Gewalt gegen Frauen, Mädchen und Jungen erkennt. Ihr lernt, was ihr mit Unterstützung durch andere Personen dagegen tun könnt.

Hilfeholen braucht oftmals Mut: Mammut-Mut! MamMut unterstützt dich dabei, mutig zu sein. Mit MamMut siehst du, dass du wertvoll bist. Alle sind wertvoll – Mädchen und Jungen!